Das aktuelle Bühnenprogramm

Ausgehend von der - zugegebenermaßen rhetorischen - Frage "Kann man einem Psychiater trauen?" biete ich satirisch-humoristische Bühnenprogramme an.  Wenn irgend möglich mit Saxophoneinlagen.

​Und das Schöne daran: Es darf gelacht werden. Nur wenn Sie wollen, natürlich. Sie müssen nicht! - Aber es wird schon irgendwie von Ihnen erwartet. Auch auf die Gefahr hin, dass es Ihnen im Halse stecken bleibt. Das Lachen. Dann bliebe allerdings nur der Notarzt, der wiederum ernst bleiben sollte. Sonst hätten wir am Ende womöglich noch eine „Folie à deux“. Und selbst auf die Gefahr hin, dass diejenigen,  die tagaus tagein mit „psychischen Störungen" zu schaffen haben, die professionellen sozusagen, skeptisch sein sollten, weil sie bislang wenig zu lachen hatten: Ärzte - oder schlimmer, Psychiater - welche ohnehin meist alles besser wissen zu meinen und finden, dass Humor nun wirklich nichts in solch schwierigen Angelegenheiten verloren habe. Nicht  einmal in homöopathischer Dosierung! So 1000x verschüttelt, bis nichts mehr drin  ist vom Humor. Nur noch die "Idee" davon. Total plemplem.

Doch ließe sich das adhoc ändern!  Vorausgesetzt, Sie buchen mich und lassen mich am Ende auch auf die Bühne.


Und wie, werden Sie fragen, können Sie sich als Besucher mental auf die Veranstaltung vorbereiten?  Ganz einfach: Begeben Sie sich morgens gleich nach dem Aufstehen vor einen Spiegel und - versuchen Sie trotzdem zu lächeln! Dann erzählen Sie sich einen Witz, den Sie noch nicht kennen. Der Effekt? Über achtzig Milliarden Nervenzellen werden  gleichzeitig ein Serotonin-Bad nehmen, und schon wird Ihr Tag glücklicher beginnen als ursprünglich geplant. So einfach kann Leben sein! Einfach schön!!

Wie sonst ließe sich diese Realsatire, die wir "Leben" nennen, anders ertragen - ohne sich stante pede umzubringen - wenn nicht mit gaaanz viel Humor?! Sich umzubringen wäre doch auch keine wirklich gute Alternative. Denn wer könnte schon zuverlässig vorhersagen, was einen dann möglicherweise wieder erwartet? Es ist doch auf nichts und niemanden mehr Verlass heutzutage! Selbst der einst sichere Hafen gilt nicht mehr als sicher.Packen wir es also an! Im Hier und Jetzt!

Solange wir noch leben!

Neugierig geworden? Dann kontaktieren Sie mich gerne telefonisch, per Mail, Skype oder auf dem Postweg! Und falls nicht, dann eben nicht! Dann blasen Sie halt weiter Trübsal. Beklagen Sie sich am Ende aber auch nicht darüber! Vielleicht brauchen Sie auch einen Psychiater??

Dauer des Programms: Von 5 Minuten bis Open End.
Preis:  Von astronomisch bis unbezahlbar.

© 2019 by Carsten Petermanm Dorfstrasse 14a D-27412 Bülstedt

  • Besuchen Sie mich auch auf FFacebook